Kopfkleid – Redaktionsanmerkung:

Tante Adele hat sich den Kopf darüber zerbrochen, wie Sie Ihre Leserinnen und Leser anreden soll. Sie ist zu der Überzeugung gelangt, dass sie als Tante ihre Leserschaft doch gern mit Ihr und Euch anreden möchte. Genauso wie sie es bei ihren Nichten und Neffen täte, denen sie auch nur helfen und die sie zum Besten anleiten möchte. Sollten Sie eine gesellschaftlich höflichere Anrede mit „Sie“ vermissen, so bittet Tante Adele an dieser Stelle um Entschuldigung. Sie meint es immer nur gut und möchte niemanden verletzen.

Tante Adele hilft

 

Ihr Lieben,

ich weiß, ich weiß, Ihr möchtet mich etwas fragen und wisst gar nicht wo Ihr anfangen sollt.

Zuerst einmal, ich bin super leicht zu erreichen. Eure Nachrichten und Fragen, die Ihr mir über unser Kontaktformular mailt oder auf Facebook unter Kopfkleid postet, werden von mir beantwortet. Ihr fragt, ich antworte.

Klar, die Kopfkleid-Manufactur will Mützen-Modelle verkaufen aber meine Antworten auf Eure Fragen sind erst mal kostenfrei.

Ich habe vor, konkrete Erklärungen einfacher Fragen rund um das Handarbeiten als Tante Adele Tipp hier zu veröffentlichen.

(übrigens Kopfkleid gibts auch auf Twitter und Instagram)

Eure Tante Adele

DIY Intro

DIY soll bekanntermaßen „Do it yourself “ heißen. Ich will Sie und Euch alle dafür begeistern, Strick- und Häkelnadeln nicht als gefährliche Geräte sondern als Hilfsmittel zum Entspannen und Wohlfühlen zu nutzen.

Jeder fängt mit kleinen Schritten an. So kann ein einfaches Gestrick bereits während seiner Entstehung auf der Nadel positive Gefühle und Beruhigung bieten. Farben und die Bewegung, die Konzentration auf die Arbeit und die damit verbundene alternative Gedankenwelt, jenseits des ermüdenden Arbeitsalltags, entspannen und beruhigen.

Was schönes erschaffen und sich selbst etwas gutes tun.

Bleibt kreativ, Eure Coco A. Fleur